Kommentar Globus in Trier – Der Markt schafft Fakten

Der Stadtrat hat erneut eine wichtige Weiche für die Ansiedlung eines Globus SB-Warenhauses bei Trier-Zewen gestellt. Chefreporter Rainer Neubert hat dazu ein klare Meinung.

Globus wird kommen. Daran gibt es kaum noch Zweifel. Zwar warten bis zum voraussichtlichen Eröffnungstermin im Frühjahr 2024 noch einige planungsrechtliche Hürden. Dass die Aufsichtsbehörde das Projekt in dem anstehenden Zielabweichungsverfahren noch stoppen wird, ist aber sehr unwahrscheinlich. Das war bereits vor einem Jahr klar, als nach wochenlanger Diskussion, Demonstrationen und einem wegen Corona digital übertragenen TV-Forum in der entscheidenden Sitzung des Stadtrats eine deutliche Mehrheit für ein Globus-SB-Warenhaus in Trier votierte. Dass davor die Entscheidung für den Standort an der Monaiser Straße nur mit hauchdünner Mehrheit gefallen war, ist heute bereits fast vergessen. Vor allem dagegen hatten sich die öffentlichen Proteste von Umweltschützern gerichtet.