1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kommentar: Keine Eile, auch nicht bei Globus

Kommentar : Keine Eile, auch nicht bei Globus

Die Debatte über die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts Trier soll erst im kommenden Jahr mit dem neu gewählten Stadtrat geführt werden. Oberbürgermeister Wolfram Leibe hat damit eine sinnvolle Entscheidung getroffen, denn die möglichen Folgen für die Einkaufsstadt Trier sind zu groß, um das im Eiltempo und unter dem Druck der bevorstehenden Kommunalwahlen übers Knie zu brechen.

Ähnliches sollte auch für die Globus-Frage gelten. Über den Antrag für ein Zielabweichungsverfahren bei den Aufsichtsbehörden sollte der Stadtrat erst dann abschließend diskutieren, wenn die Neuordnung des weitreichenden Gesamtkonzepts auf den Weg gebracht ist. Bis dahin wird auch klar sein, was mit den bestehenden Real-Märkten in Euren und Kenn passiert. Möglicherweise wird sich die Diskussion dann sogar erledigt haben.

r.neubert@volksfreund.de