1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kommentar zu Eidechsen Umsiedlung und Straßenbau in Trier-West

Meinung : Wichtiges Projekt für den Westen

Zu viel Geld für kleine Reptilien in Trier-West? TV-Chefreporter hat dazu eine klare Meinung.

Mauereidechsen sind zwar nicht vom Aussterben bedroht. Weil in Deutschland aber ihre Lebensräume zunehmend verschwinden, sind sie gefährdet. Ein entsprechendes Bundesgesetz gilt auch für die Moselregion, wo die Kleinreptilien noch massenhaft vorkommen. Eine Ausnahme gibt es nicht. Denn Tierschutz ist ein wichtiges Gut, auch wenn die Kosten dafür manchmal weh tun.

Die gute Nachricht ist allerdings, dass die neue Straße im Westen tatsächlich ab dem kommenden Frühjahr gebaut wird. Es ist neben der Reaktivierung der Bahnstrecke das zentrale Projekt, um die Verkehrsströme im aufstrebenden Stadtteil neu zu verteilen. Die Menschen in der Luxemburger Straße werden davon ebenso profitieren wie die lärmgeplagten Anwohner an der Straße nach Euren.

r.neubert@volksfreund.de