1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kommentar zum Pollerkonzept Trier: Je früher es los geht, desto besser

Meinung : Aber sicher! Je früher es losgeht, desto besser

Neu, überraschend, in Teilen genial. So lässt sich das überarbeitete Pollerkonzept beschreiben. Dank der erfahrenen Planer aus Bonn wurden die bisherigen Überlegungen komplett über Bord geworfen. Das Zonenmodell bringt Sicherheit.

Und die Idee, den Verkehr in der Neustraße einfach in die Gegenrichtung zu lenken, ist so verblüffend einfach und effektiv, dass die Frage aufkommt, warum in Trier niemand darauf gekommen ist? So kann die attraktive Einkaufsstraße tatsächlich zur Fußgängerzone werden. Den Schülerinnen und Schülern des Angela-Merici-Gymnasiums ist jedenfalls zuzumuten, dass sie nach Schulschluss zur Tufa gehen, wenn sie vom Mama-Taxi abgeholt werden.

Noch ist nichts beschlossen. Viele Dinge müssen noch geklärt werden. Zum Beispiel, wie das mit der Zufahrt der Anwohner laufen soll, die über keinen eigenen Stellplatz innerhalb der Fußgängerzone verfügen, aber dennoch hin und wieder schwere Güter nach Hause transportieren müssen. Doch so etwas lässt sich regeln.

Je früher die Umsetzung beginnt, desto besser!

r.neubert@volksfreund.de