Kommunalwahl 2024 Trier Linke will einen Sitz mehr im Stadtrat holen

Trier · Keine Veränderung beim Spitzen-Quartett – aber auf Platz fünf: Mit diesen Kandidaten zieht die Trierer Linke in die Stadtratswahl.

Das Spitzen-Quintett der Trierer Linken für die Kommunalwahl 2024 am 9. Juni: Matthias Koster, Sabine Leipert-Dengel, Marc-Bernhard Gleißner, Theresia Görgen und Jörg Johann.

Das Spitzen-Quintett der Trierer Linken für die Kommunalwahl 2024 am 9. Juni: Matthias Koster, Sabine Leipert-Dengel, Marc-Bernhard Gleißner, Theresia Görgen und Jörg Johann.

Foto: Die Linke Trier

6,3 Prozent der Stimmen holte der Kreisverband der Trierer Linken bei der Kommunalwahl 2019 und damit vier Mandate für den 56-köpfigen Trierer Stadtrat. Bei der nächsten Kommunalwahl am Sonntag, 9. Juni, wollen die Linken ihr Ergebnis verbessern: „Wir werden als Team für fünf Mandate kämpfen“, erklärt Spitzenkandidat Marc-Bernhard Gleißner. Wie viele Stimmen der rund 86.000 wahlberechtigten Trierer dafür nötig sind, kann im Vorfeld kaum vorausgesagt werden. Dass bei der anstehenden Stadtratswahl voraussichtlich so viele Parteien, Vereine und Organisationen antreten werden wie noch nie zuvor, macht die Prognose zusätzlich schwierig.