1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Komödie zwischen Schein und Sein

Komödie zwischen Schein und Sein

Trier. (ae) Das Satiricon-Theater startet am heutigen Freitag, 17. September, in der Tuchfabrik mit einer neuen Komödien-Produktion in den Herbst.Das neue Stück heißt "Ein Geist kommt selten allein" und ist eines der international erfolgreichsten Theaterstücke des großen Meisters des englischen Boulevardtheaters, Noël Coward (1899-1973).

Leicht frivol und in spritzigen Dialogen erzählt es von den ungeahnten und fatalen Folgen einer spiritistischen Sitzung. Die verstorbene Ex-Ehefrau eines Schriftstellers erscheint, um ihrem Gatten und dessen zweiter Gemahlin das Leben zur Hölle zu machen. Da sie dabei nur ihm sichtbar ist, wird ein Reigen turbulenter Ereignisse im Grenzbereich zwischen Schein und Sein ausgelöst. Premiere ist heute um 20 Uhr im kleinen Saal der Tufa. Weitere Termine: Sa. 18.9., Fr. 8.10., Sa. 9.10., Sa. 23.10. jeweils um 20 Uhr, So. 24.10. Nachmittagsvorstellung um 16 Uhr.

Tickets sind erhältlich in den TV-Service-Centern, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 und unter www.volksfreund.de/tickets, Reservierungen auch unter sandra.karl@freenet.de