Komplettes Post-Angebot in Klüsserath

Komplettes Post-Angebot in Klüsserath

Gute Nachricht für zahlreiche Postkunden rund um Klüsserath: Die ehemalige Post-Service-Filiale im Klüsserather Ortskern wurde zu einer Partner-Filiale mit komplettem Post-Angebot aufgestuft. Nur auf eine Postbank müssen Klüsserath und seine Nachbarorte auch künftig verzichten.

Klüsserath. Mit dem ortsnahen Postangebot sah es vor rund sechs Jahren für einige Orte an der oberen Mittelmosel düster aus. Nach dem Aus für die Postagentur in Leiwen drohte 2005 auch in Klüsserath der Rückzug des "Gelben Riesen". Fast hätten sich die Postkunden in Leiwen, Detzem, Köwerich, Klüsserath und Ensch in einem Serviceloch wiedergefunden, das der wenig beliebte mobile Service ausfüllen sollte.

Fast wäre 2005 Schluss gewesen



Doch dem Klüsserather Ortsbürgermeister und ehemaligen Postler Norbert Friedrich gelang es in letzter Sekunde, in den 1200-Einwohner-Ort eine Post-Service-Filiale zu holen. Die Service-Filiale wurde in der "Alten Ökonomie" untergebracht - einem historischen Gebäude, das die Gemeinde gerade in ein Bügerhaus mit Touristinformation und Vinothek umgestaltet hatte. Zwei Teilzeitmitarbeiterinnen wurden von der Post AG bezahlt, waren aber auch mit für die Gemeinde in der Touristinformation und der Vinothek tätig. Im August 2005 berichtete der TV über diese Entwicklung unter dem Titel "Ein positives Hornsignal vom gelben Riesen".

Nach fast sechs Jahren gilt der Versuch als gelungen. "Besonders in den vergangenen zwei Jahren ist der Umsatz gestiegen", sagt Ortsbürgermeister Norbert Friedrich, dem es gelungen ist, die Post AG von einer weiteren Verbesserung des Angebots zu überzeugen. Dieser Tage wurde daher aus der alten Klüsserather Service-Filiale mit ihrem eingeschränkten Angebot eine Post-Partner-Filiale mit erheblich erweiterter Angebotspalette. Nun sind praktisch alle Produkte der "Gelben Post" erhältlich. Kernstück ist ein ständig mit der Postzentrale online verbundenes Terminal, in dem alle Verkaufsvorgänge erfasst und mit dem Rechenzentrum der Post abgerechnet werden.

Bewusst verzichtet wurde auf das Postbankgeschäft. Friedrich: "Dazu wäre einerseits ein teurer Tresoreinbau nötig gewesen, andererseits wollten wir den beiden Bankfilialen im Ort nicht unnötig Konkurrenz machen."

Mit dem neuen Angebot haben sich allerdings die Verhältnisse geändert: Inhaber der neuen Partner-Filiale ist nicht mehr die Post AG, sondern die Ortsgemeinde. Die Mitarbeiterinnen Brit Durwen und Maria Rock sind nun Angestellte der Ortsgemeinde auf 400-Euro-Basis. Für ihre erweiterten Aufgaben wurden sie extra geschult.

Unüblich sei es, dass die Post eine solche Partnerschaft mit einer Kommune eingehe, sagt der Ortsbürgermeister. Grundsätzlich schließe die Post nur personenbezogene Partnerschaftsverträge ab, etwa mit privaten Geschäftsinhabern. "Um das Modell in Klüsserath verwirklichen zu können, musste ich die Sache daher auf meinen Namen abschließen, obwohl die Gemeinde Trägerin ist", sagt Friedrich, während eine Kundin gerade ein meterlanges Sperrgutteil hereinträgt, für das sie früher eine Spedition oder in noch früherer Zeit den Bahn-Expressdienst hätte bemühen müssen.

EXTRA

POST-PARTNER-FILIALE



Das Angebot der Partner-Filiale umfasst das gesamte Postsortiment an Dienstleistungen und Waren wie etwa Briefmarken, Einschreiben, Paketversand, Nachsendeanträge, Postlagerung oder die gelben Faltpakete bis hin zu Umschlägen und Druckerpapier. Öffnungszeiten bis Ende April: Montag, Dienstag, Mittwoch, Samstag von 9 bis 11 Uhr sowie Donnertag, Freitag von 15 bis 17 Uhr. Im Sommer-Zeitplan ab Mai verlängern sich alle Öffungszeiten um jeweils eine Stunde. f.k.