Komponisten gesucht

TRIER. Zur Teilnahme an einem Projekt im Rahmen des Kulturhauptstadt-Jahres 2007 wird eine Schulkasse der Jahrgangsstufe sechs aus Trier oder der engeren Umgebung gesucht. Sie soll unter Anleitung von Musikern aus dem Trierer Philharmonischen Orchester eine Komposition ausarbeiten.

"Babel 2007" nennt sich ein Musikprojekt zum Mitmachen, das zum Kulturhauptstadtjahr 2007 "vielsprachig", das heißt grenzüberschreitend, Menschen aller Altersgruppen aus der Großregion einbinden will. Die Philharmonie Luxemburg hat es initiiert und dafür der rumänischen Komponistin Violetta Dinescu den Auftrag für eine Komposition erteilt. Sie ist Rahmen für eine Reihe von Projekten, die in Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier umgesetzt werden. Zur Einleitung des Stücks sollen Teenager ein passendes Schauspiel entwickeln, ältere Menschen eine Choreografie erarbeiten und ein Laienchor einen Gesangspart einstudieren. Zum Schluss wird das Werk vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg, dem Orchestre National de Lorraine, dem RSO Saarbrücken und dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier an deren jeweiligen Residenzorten aufgeführt. Zentraler Teil ist ein Kompositionsprojekt für Schüler im Alter von zehn bis elf Jahren. In jeder der teilnehmenden Städte soll eine Schulklasse unter Anleitung von Berufsmusikern einen Abschnitt des Werkes ausarbeiten. Dazu erhält sie am ersten Stichtag, 22. Januar 2007, eine Box, in der sich ein Tonbandgerät, ein Tagebuch, Aufnahmen mit Hörbeispielen, musikalisches Material und weitere Informationen der Komponistin befinden. In Workshops arbeiten die Schüler damit. Sie sammeln, erfinden, bauen Klänge zusammen und führen darüber Tagebuch. Anschließend schicken sie einen Teil ihres Materials (eigene Hörbeispiele, Tagebuch) mit der Box an eine der übrigen teilnehmenden Klassen und erhalten dafür eine neue Box aus deren Reihen. Wieder folgen Workshops, in denen die Vorgaben der anderen Gruppen in der eigenen Komposition verarbeitet werden sollen. Das wiederholt sich noch zweimal. Am 6. Juni ist der Termin des Konzerts. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler brauchen keine musikalischen Kenntnisse. Für das zeitaufwändige Projekt sind jedoch andere Voraussetzungen nötig: Der Lehrplan muss Flexibilität zulassen. In der Schule sollte es einen eigenen Workshopraum und eine Grundausstattung an Instrumenten geben (Klavier, Percussions- und Orff-Instrumente, Klangstäbe). Die projektbegleitende Lehrkraft muss verpflichtend am 6. Januar 2007 ganztags in der Philharmonie an einem Einführungsworkshop teilnehmen. Die Philharmonie übernimmt alle Kosten, bis auf die für den Transfer der Schüler zu den Orchesterproben. Bewerbungen sind schnellstmöglich erwünscht und können von sechsten Klassen aller Schulformen aus Trier und der nahen Umgebung (Schweich, Konz) eingereicht werden. Ansprechpartnerin ist Theaterpädagogin Sylvia Martin vom Theater Trier, Telefon 0651/718-2464, E-Mail: sylvia.martin@trier.de