1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Konferenz der Uni Trier untersucht Künste und Medien

Konferenz der Uni Trier untersucht Künste und Medien

Trier. (red) In einer internationalen Konferenz der Universität Trier widmen sich vom 28. bis 30. Oktober Wissenschaftler aus Deutschland, Großbritannien, Holland, Indien, Israel, Schweden und den USA den Künsten und Medien der Gegenwart.

Das Symposium steht unter dem Titel "Configuring the Present across Arts and Media" (deutsch: Die Gegenwart über Kunst und Medien gestalten). Einerseits soll diskutiert werden, wie sich unterschiedliche Kunst- und Medienformen mit der Vergangenheit beschäftigen; andererseits sollen Innovationen innerhalb der gegenwärtigen Künste im Zentrum der Betrachtungen stehen.

Untersucht werden der Roman der Gegenwart, die multimediale Erzählung, Lyrik, Soap Opera, der Spiel- und Dokumentarfilm, Drama-Documentary, digitale Spiele sowie visuelle Künste. Die Beiträge berücksichtigen den britischen, deutschen und US-amerikanischen Kulturkreis, aber auch jüdische oder muslimische Geschichten.

Den Eröffnungsvortrag hält der Architekt und Lichtkünstler Jürgen Meier (Leipzig). Außerdem werden Mieke Bal und Michelle Williams Gamaker im Broadway Kino in Trier ihren Film "Mère Folle" zeigen.

Weitere Informationen beim Veranstalter unter www.asap.uni-trier.de.