1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Konzentrationsübung mit Bergen

Konzentrationsübung mit Bergen

Schulfest in der bischöflichen Förderschule St. Josef: ein Basar, Spiele für Kinder - und ein Gottesdienst. Feierlich wird von Pater Hans-Georg Radina die neue Kletterwand eingeweiht.

Trier. (QO) "Wir haben lange auf die neue Kletterwand gewartet", sagt ein kleines Mädchen. "Heute feiern wir ein Fest!" Gemeinsam mit Pater Hans-Georg Radina, den Lehrern und Eltern singen die Kinder der bischöflichen Privatschule St. Josef ein "Mutmach-Lied", bevor der Pater feierlich die neue Kletterwand segnet. Berge, Wiese und Himmel schimmern auf ihr, mit den Erwachsenen griffen auch Adriane und Julia zum Pinsel. "Die Wand musste neu gebaut werden", sagt Christina Stuke, kommissarische Leiterin von St. Josef seit dem Tod von Schulleiter Erwin Götten im vergangenen Herbst. "Die alte war baufällig gewesen, die Bauabteilung des Bistums hat uns da sehr unterstützt." Von der Nikolaus-Koch-Stiftung kam eine großzügige Spende.Die Idee zur Kletterwand hatte Sportlehrerin Ute Heiser, die - vom Klettern begeistert - eine entsprechende Zusatzausbildung machte. "Das ist gar nicht so einfach!", betont sie mit Blick auf die Wand. "Für unruhige Kinder ist das ideal - sie müssen sich wirklich konzentrieren." Auch der Schulelternbeirat ließ sich überzeugen und setzte sich für die Kletterwand ein. "Unsere Kinder sind schon etwas wilder!", sagt Sprecherin Elke Behrendt-Gernert lachend. "Die Eltern sollten wissen, was hier in den Pausen so abgeht." Christina Stuke verspricht: Auch vom Erlös des Schulfestes sollen neue Spielgeräte angeschafft werden.