1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Konzert mit renommierter Violinistin

Konzert mit renommierter Violinistin

Die 1976 in München geborene Violinstin Vivianne Hagner kann bereits auf eine lange und internationale Karriere zurück blicken und zählt zu einer der besten deutschen Geigerinnen. Unter der Leitung von Chefdirigent Stefan Solym tritt sie nun für einen Abend in Trier auf.

Trier. Viviane Hagner ist die Solistin bei der Schottischen Fantasie Es-Dur für Violine und Orchester von Max Bruch. Sie tritt beim Sonderkonzert der Staatskappelle Weimar am Montag, 10. Februar, 20 Uhr, im Trierer Theater auf. Die 1976 in München geborene Violonistin gehört zu den erfolgreichsten jungen deutschen Geigerinnen.
Bereits ein Jahr nach ihrem internationalen Debüt, im Alter von zwölf Jahren, trat sie in Tel Aviv beim legendären "Joint Concert" des Israel Philharmonic und des Berliner Philharmonischen Orchesters unter der Leitung von Zubin Mehta auf. Seither gastierte sie mit vielen renommierten deutschen und den großen Orchestern der Welt, darunter die New Yorker, Berliner und Münchner Philharmoniker, die Wiener Symphoniker, Staatskapelle Berlin, das Philharmonia Orchestra London, das bayerische Staatsopernorchester oder das Chicago Symphony Orchestra. Dabei spielte sie unter bekannten Dirigenten wie Lorin Maazel, Daniel Barenboim, Claudio Abbado, Vladimir Ashkenazy, Kent Nagano, Marek Janowski oder Semyon Bychkov.
Sie gab Soloabende in New York, Washington und Boston und trat als engagierte Kammermusikerin bei renommierten internationalen Festivals auf, darunter in Schleswig-Holstein, bei den Salzburgern Osterfestspielen, den BBC Proms London oder beim Ravinia-Festival. Außerdem spielte sie im Concertgebouw Amsterdam, in Barcelona, der Kölner Philharmonie sowie der Wigmore Hall London.
Als Solistin wirkte sie bei verschiedenen CD-Einspielungen mit und war "Artist in Residence" des Konzerthauses Berlin. red
Karten im Internet ( www.theater-trier.de) sowie an der Theaterkasse Am Augustinerhof, Telefon 0651/7181818.