Stadtentwicklung Neuer Bauabschnitt am Kloster Olewig

Trier-Olewig · (r.n.) Ein großer Baukran steht seit einigen Tagen auf dem mehrere Meter tief ausgeschachteten Gelände des ehemaligen Klosters in Trier-Olewig. Dort baut die Firmengruppe Eifelhaus insgesamt 92 Wohnungen.

 Ein großer Baukran steht auf dem ausgeschachteten Gelände des ehemaligen Klosters in Trier-Olewig. Dort baut die Firmengruppe Eifelhaus insgesamt 92 Wohnungen. in den denkmalgeschützten Altgebäuden und zwei neuen Wohnkomplexen. Rund 30 Millionen Euro wird das Unternehmen nach eigenen Angaben in das Wohnungsbauprojekt stecken. 25 Prozent der Wohnungen sollen geförderter Wohnraum sein.

Ein großer Baukran steht auf dem ausgeschachteten Gelände des ehemaligen Klosters in Trier-Olewig. Dort baut die Firmengruppe Eifelhaus insgesamt 92 Wohnungen. in den denkmalgeschützten Altgebäuden und zwei neuen Wohnkomplexen. Rund 30 Millionen Euro wird das Unternehmen nach eigenen Angaben in das Wohnungsbauprojekt stecken. 25 Prozent der Wohnungen sollen geförderter Wohnraum sein.

Foto: TV/Bernhard Heller/ Flugschule Portaflug

Sie entstehen in den denkmalgeschützten Altgebäuden und in zwei neuen Wohnkomplexen. Rund 30 Millionen Euro wird das Unternehmen nach eigenen Angaben in das Wohnungsbauprojekt stecken. 25 Prozent der Wohnungen sollen geförderter Wohnraum sein. Die benachbarte Klosterwiese bleibt erhalten. Unter den neuen Gebäuden und dem zukünftigen Grünbereich im Innenhof entsteht eine große Tiefgarage.

Foto: Portaflug Föhren

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort