1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof

Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof

Gedenken an die Opfer der Weltkriege: Das 20. Jahrhundert bezeichnet Oberbürgermeister Klaus Jensen als "Jahrhundert der schrecklichsten Kriege der Menschheitsgeschichte." Bei der Gedenkstunde für die Opfer der beiden Weltkriege, welche am Volkstrauertag auf dem Trierer Hauptfriedhof stattfand, rief Jensen zu Zivilcourage und Toleranz auf: "Uns eint das Ziel, dass sich die Vergangenheit nicht wiederholen soll.

" In Trier habe man es geschafft, nationalstaatliche Grenzen zu überwinden, betonte der Verwaltungschef. Deutlich wurde das, als bei der Kranzniederlegung neben der deutschen Nationalhymne auch die Marseillaise erklang. Jensen, der 2015 von Wolfram Leibe (SPD) abgelöst wird, erinnerte an aktuelle Konflikte in vielen Ländern. Seine deutliche Forderung: "Krieg als Mittel der Konfliktlösung sollte von der Politik geächtet werden." (nhl)/TV-Foto: Natalie Hartl