Parteien: Kreis-CDU: Wer wird Nachfolger von Arnold Schmitt?

Kostenpflichtiger Inhalt: Parteien : Kreis-CDU: Wer wird Nachfolger von Arnold Schmitt?

Die Christdemokraten wählen einen neuen Vorsitzenden. Erstmals seit 50 Jahren gibt es mehr als einen Bewerber.

Beim CDU-Kreisparteitag am Samstag, 19. Oktober, in Langsur (ab 10 Uhr, Kulturhalle) geht eine Ära zu Ende: Arnold Schmitt (65) aus Riol, der seit 13 Jahren Vorsitzender der Christdemokraten im Kreis ist, tritt nicht mehr an.

 Um die Nachfolge bewerben sich bisher zwei Mitglieder: Sascha Kohlmann aus Schillingen und Lars Rieger aus Schweich.

Kohlmann (44), von Beruf Betriebswirt bei der Firma Bilstein (Mandern), ist Mitglied der Kreistagsfraktion, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Saarburg-Kell und einer der Stellvertreter Schmitts im Kreisvorstand.  Rieger (41) sitzt ebenfalls im Kreistag. Der gebürtige Dresdner arbeitet als Banker in Luxemburg und ist ehrenamtlicher Stadtbürgermeister von Schweich. Beide sind kürzlich auf einer Präsidiumssitzung der CDU nominiert worden. Theoretisch können sich bis zur Abstimmung auf dem Mitgliederparteitag in Langsur weitere Kandidaten für den Kreisvorsitz melden.

Kohlmann traut sich den Spagat zu, „Jüngere und Ältere zusammenzuführen”. Im Gemeindeverband Kell und später im Gemeindeverband Saarburg-Kell habe er das in mehr als 13 Jahren bewiesen, sagt der 44-Jährige.

Rieger sagt, er wolle „die bodenständige Arbeit von Arnold Schmitt fortsetzen” und neben dem Neujahrsempfang und dem Aschermittwoch-Essen weitere Veranstaltungen anbieten, damit sich die Mitglieder besser austauschen könnten.

„Es ist gut, dass die Mitglieder eine Wahl haben”, sagt Arnold Schmitt. Das hat es in der Kreis-CDU nach der Kommunalreform 1969 mit dem Zusammenschluss der Kreise Trier-Land und Saarburg zum Kreis Trier-Saarburg noch nie gegeben.

 Er habe schon vor zwei Jahren mit dem Gedanken gespielt, den Vorsitz in jüngere Hände zu geben, sagt Schmitt. Aber damals habe der Vorstand ihn gebeten, noch die Kommunalwahl „zu managen”. Schmitt: „Ich bin jetzt 65, und mit Facebook, Instagram und Co. kennen sich die Jüngeren besser aus. Darin fit zu sein, das ist heute enorm wichtig.”

Er habe das Amt des Vorsitzenden mit Leib und Seele ausgeübt, sagt der Rioler. Angesprochen auf die 13 Jahre sagt er: „Die Konstanz hat der Partei gut getan. Immerhin habe ich in dieser Zeit vier CDU-Vorsitzende in der Stadt Trier überlebt.”

 Ob er bei der Landtagswahl 2021 noch einmal im Wahlkreis 24 (Trier-Schweich) antritt, das stehe noch nicht fest, so Schmitt.

Lars Rieger. Foto: Privat
Sascha Kohlmann. Foto: CDU Trier-Saarburg

Neben der Vorstandswahl steht beim Kreisparteitag in Langsur auch die Wahl von Delegierten für den Landes- und Bezirksparteitag auf dem Programm.

Mehr von Volksfreund