1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kreisorchester spielt vor ausverkauftem Haus

Kreisorchester spielt vor ausverkauftem Haus

Für das Gala-Konzert hatte sich das Kreisorchester Trier-Saarburg nach wochenlangen, sehr intensiven Proben etwas Besonderes einfallen lassen und mit der Verpflichtung der jungen Sopranistin Kerstin Bauer aus Hetzerath ein glückliches Händchen bewiesen.

Schweich. Bereits im ersten Teil des Konzertes konnten die 60 Musiker eindrucksvoll beweisen, dass es dem Dirigenten Rainer Serwe in wochenlangen Proben gelungen ist, sehr anspruchsvolle Werke der sinfonischen Blasmusik zu proben und am Konzertabend umzusetzen.
In Resplendent Glory 2, The Land of Zarathustra und Fantasy Variations on a Theme by Niccolo Paganini präsentierte sich das Orchester als sehr homogener Klangkörper.
Minutenlanger Applaus


Und dann eroberte nach der Pause Kerstin Bauer im Sturm die Herzen der Besucher. Sie gastierte noch vor einer Woche im Mozart-Requiem mit dem Trierer Konzertchor und dem Philharmonischen Orchester Trier in St. Maximin, und so war man natürlich gespannt auf ihr Mitwirken an diesem Abend in Schweich. In großartigen Interpretationen von S'Wonderful von Gershwin, Somewhere von Leonard Bernstein, I dreamed a dream und Skyfall konnte sie ihre große musikalische Bandbreite eindrucksvoll belegen, begleitet von einem Orchester in Höchstform.
Über 500 begeisterte Zuhörer erzwangen mit minutenlangem Beifall im Stehen mehrere Zugaben, und als letzter Beitrag kam dann noch ein absolutes Highlight: Hallelujah von Leonard Cohen in einer wunderschönen Interpretation, gesungen von Kerstin Bauer.
Fazit: ein großartiges Orchester mit einer wundervollen Solistin, ein Abend, den man in Schweich so schnell sicher nicht vergessen wird.
Wer Kerstin Bauer live erleben möchte: Sie singt am 13. März mit Frank Rohles & Friends bei Pop Meets Classic im Bürgerzentrum Schweich. Tickets unter
<%LINK auto="true" href="http://www.ticket-regional.de" text="www.ticket-regional.de" class="more"%>. red