Kürenzer klagen gegen Petrisberg

Kürenzer klagen gegen Petrisberg

TRIER. (red) Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz entscheidet, ob auf dem Petrisberg nach der Landesgartenschau weiter gebaut werden darf. Kläger ist die Bürgerinitiative Lebenswertes Kürenz. Die Bürgerinitiative will mit dem Normenkontrollverfahren vor dem OVG erreichen, dass es zum Baustopp kommt.

Die Stadt plant nach dem Ende der Landesgartenschau die Ausweisung zweier zusätzlicher Baugebiete. Die Forderung der Bürgerinitiative, die gestern erstmals vor dem OVG angehört wurde: Mit den begonnenen Baumaßnahmen müsse gleichzeitig eine Verkehrsentlastung in Kürenz geschaffen werden. Die Entscheidung wird voraussichtlich in einigen Wochen fallen (ausführlicher Bericht folgt).