1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kulinarisches aus der Mensa-Küche

Kulinarisches aus der Mensa-Küche

Spaghetti frutti di mare, mongolisches Geflügelragout, Entenbrust mit Orangenjus stehen auf dem Speiseplan. Nicht etwa in einem hochpreisigen Gourmet-Tempel, sondern in der Mensa der Universität Trier. Die geschmackvollen Rezepte sind das Ergebnis der Aktion "Koch der Woche".

Trier. (red) "Jeder kocht nach seinem Geschmack", beschreibt Andreas Wagner, Geschäftsführer des Studierendenwerks Trier, die Idee. Eine Woche lang kann einer der etwa 15 diplomierten Köche den Speiseplan gestalten und seine Rezepte kochen. Die Gäste können dabei zusehen, wenn die Gerichte in der Riesenpfanne vor ihren Augen zubereitet werden.

Sein Namensvetter David Wagner trägt in der vierten Aktionswoche die grüne Mütze des "Kochs der Woche". Der 25-Jährige hat eine Auswahl von Gerichten zusammengestellt und verfeinert, die bei den Gästen bisher besonders beliebt waren. "Von der Koch-der-Woche-Idee war ich gleich begeistert. Großen Spaß macht es mir, vor den Gästen zu kochen und mit ihnen Kontakt zu haben", erzählt er. Wie viele seiner Kollegen in der Mensa hat Wagner seinen Beruf nicht in der Systemgastronomie, sondern in einem Restaurant gelernt. Seit Januar 2006 steht er auf dem Campus I am Herd, wo pro Tag rund 4000 Essen für mehrere Standorte zubereitet werden. Bis zu 600 Portionen von David Wagners Gerichten gehen an Theke 3 täglich über den Tresen. "Mir ist es wichtig, dass ich mich als Koch weiterentwickele. Das gelingt hier gut, weil wir innovativ sind", erzählt David Wagner. Auf der Homepage des Studierendenwerkes ( www.koch-der-woche.de) finden sich die leckersten Gerichte zum Nachkochen.