Kultur-Sommer einmal anders

5:10 - unter diesem Titel steigt im Sommer ein großes Fest mit mehreren Aktionen in der ganzen Stadt: die Sommer-Mewinale 2007. 5:10 steht für ein Doppeljubiläum: Seit zehn Jahren gibt es den Fachbereich Medienwissenschaft an der Universität Trier, seit fünf Jahren feiern die Studierenden des Fachs die Mewinale.

 Nadine Thome und Anne Gröger (von links) vom Mewinale-Eventteam. Foto: Silke Kronacher

Nadine Thome und Anne Gröger (von links) vom Mewinale-Eventteam. Foto: Silke Kronacher

Trier. (ik) Die große Party steigt erst im Sommer, doch der Startschuss zur diesjährigen Mewinale, dem Fest der Trierer Medienwissenschaftler, ist bereits jetzt gefallen: Ab sofort können Beiträge für den Literatur- und Fotowettbewerb "5:10" eingereicht werden. Teilnehmen können alle Literaturliebhaber und Fotografie-begeisterte ab 16 Jahren. Das Thema lautet "5:10". In der Umsetzung sind die Hobby-Künstler weitgehend frei, nur folgende Eckpunkte sind vorgegeben: Bei der Literatur soll es sich um eine Kurzgeschichte in Prosa handeln, die - bei einfachem Zeilenabstand, der Schriftart Arial und Blocksatz - höchstens eineinhalb Seiten umfasst. Fotos müssen im Querformat aufgenommen sein, können in Farbe oder Schwarz-Weiß eingereicht werden, digitale Nachbearbeitung ist erlaubt. Eine kurze Stellungnahme sollte die Motiv-Auswahl erläutern.Doppeljubiläum in diesem Jahr

Einsendungen werden bis zum 15. Juni unter den Mail-Adressen literatur5zu10@gmx.de beziehungsweise foto5zu10@gmx.de entgegengenommen. Die 15 besten Einsendungen werden bei der großen Mewinale am 19. Juli von "Jimi Berlin" alias Uwe Reinhard vorgetragen. Geplant ist die Produktion von Podcasts, die anschließend im Internet abgerufen werden können, sowie der Abdruck in einem Buch.Auf den Mewinale-Höhepunkt am 19. Juli arbeitet das 30-köpfige Organisationsteam um Maike Thies, Björn Rohles und Friedhelm Lohrig seit Anfang März hin. Zusammen mit Kooperationspartnern wie der Tuchfabrik und der Stadt Trier wollen die Studierenden die Sommer-Mewinale 2007 zu einem Kulturfestival machen, "das dem Auge und dem Ohr, dem Offensichtlichen, dem Alltag neue Perspektiven eröffnet", wie es in dem Konzept heißt.Modenschau in Trierer Innenstadt

Die Studentenparty der vergangenen Jahre soll diesmal zu einem Veranstaltungs-Höhepunkt werden, der neben Studenten und Jugendlichen ein breites Publikum anspricht und Interesse an Kultur weckt. Denn in diesem Jahr steht die Mewinale im Zeichen eines Doppeljubiläums: Seit fünf Jahren existiert die Fete der Medienwissenschaftler, doppelt so lange der krisengeschüttelte Fachbereich, der im Oktober offiziell "Geburtstag" feiern wird. Auf dem Programm der Sommer-Mewinale 2007 am 19. Juli steht unter anderem eine Modenschau in der Trierer Innenstadt: Models werden sich an exponierten Plätzen wie dem Haupt- und Kornmarkt oder dem Handwerkerbrunnen präsentieren. Am Abend spielt sich die Mewinale in und um die Tufa ab. Ein Kurzfilmfestival bietet eine Mischung aus Animation, Trick- und Avantgardefilm. Und im kleinen wie großen Saal steigen Partys - unter anderem mit lokalen DJs. Einen Teil des Erlöses der Mewinale wollen die Studierendem einem kulturellen Projekt für Jugendliche zur Verfügung stellen. Es werden noch Sponsoren gesucht. Die Organisatoren freuen sich über Interessenten, die sich unter der Mail-Adresse thie2c01@uni-trier.de melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort