1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Trier erhalten 47.000 Euro für digitale Projekte

Geld vom Land : 47 000 Euro Kulturförderung fließen nach Trier

(red) Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Trier erhalten im Rahmen des Kulturprogramms der Landesregierung eine Förderung in Höhe von insgesamt 47 000 Euro zur Umsetzung von digitalen Projekten.

Das hat der Landtagsabgeordnete Sven Teuber (SPD) mitgeteilt.

Unter den Geförderten sind unter anderem die Vereine Frosch Kultur, Europäische Kunstakademie und die Tuchfabrik. Die Tuchfabrik erhält demnach mit 10 000 Euro die maximale Fördersumme. Sie wolle das Geld in Ausstattung investieren, mit der Formate zwischen Bühnengeschehen und Digitalem geschaffen werden sollen.

Die Förderung „Neue Medien in der Kultur“ ist eine zentrale Säule des Programms „Im Fokus – 6 Punkte für die Kultur“, das die Landesregierung zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Kulturszene während der Corona-Pandemie ins Leben gerufen hat. Für das Kulturpaket stellt die Landesregierung insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung. Neben Arbeitsstipendien für Kulturschaffende und der Unterstützung von Kulturvereinen soll auch die Entwicklung neuer, digitaler Zukunftsformate gefördert werden.

Zur Entwicklung von Online-Auftritten, zum Erwerb von Hard- und Software oder zur Realisierung digitaler Projekte können Kultureinrichtungen, Kulturinstitutionen sowie Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz eine Förderung von bis zu 10.000 Euro erhalten.

Landesweit haben bisher 84 Kultureinrichtungen eine Förderzusage für digitale Projekte erhalten, insgesamt wurden bisher 541 272 Euro an die rheinland-pfälzische Kulturszene bewilligt.

Weitere Anträge können noch bis zum 15. September gestellt werden.

Weiterführende Informationen zum Förderprogramm gibt es im Internet auf der Seite www.fokuskultur-rlp.de