Kulturprojekte für die Heilig-Rock-Wallfahrt

Trier (red) "Und führe zusammen, was getrennt ist" lautet das Motto der Heilig-Rock-Wallfahrt im kommenden Jahr. Zur geistigen Vorbereitung plant das Trierer Bistum eine Reihe von Kulturveranstaltungen und Info-Abenden.

Darüber haben nun Wallfahrtsleiter Georg Bätzing und Geschäftsführer Wolfgang Meyer mit dem Stadtvorstand gsprochen. So soll das Vorbereitungsjahr zum Thema Erlösung bereits am 6 Mai mit verschiedenen Kulturprojekten und Informationsveranstaltungen beginnen. Die Planungsgruppe, der Vertreter von Bistum und Stadt angehören, arbeitet derzeit das Programm aus, das nach den Sommerferien den Reiseveranstaltern präsentiert werden soll. Vorgesehen ist darin der Domfreihof als zentraler Empfangsraum. Wichtig sei die frühzeitige Information der Bürger über das Ereignis, das mit Einschränkungen, zum Beispiel im Anwohnerverkehr verbunden ist.