Kurz und gut

TRIER. Wer Open-Air-Kino liebt, wird am Dienstag, 22.30 Uhr, im Innenhof des Kurfürstlichen Palais auf seine Kosten kommen. Das Team von 4oUferFilme lädt Besucher ein, sich mehr als 20 Kurzfilme und Videoclips aus aller Welt anzusehen, die an das historische Gemäuer projiziert werden.

Im vierten Sommer des größten Kurzfilm-Open-Airs im Südwesten gehen auch drei Filme aus Trier an den Start. Die Auswahl der Filme fiel Gründer Ralf Kotschka nicht leicht. "Inzwischen ist es so, dass Leute aus der Region extra Filme machen, um bei 4oUferFilme dabei zu sein." Dabei haben alle Filme eines gemeinsam: Sie sind "kurz und gut". Getreu diesem Motto erwarten die Besucher unterhaltsame Filme. Die Erlöse aus Eintritt und Bierverkauf werden wie in den vergangenen Jahren gespendet. Dieses Mal soll der Verein für Medienkunst und Kultur vom Sommerkino profitieren. Als kleines Dankeschön projiziert der Künstler Volkhard Stürzbecher direkt im Anschluss an die Kurzfilme chemische Reaktionen auf einen riesigen Ballon. Unter dem Titel "Living Planet" will Stürzbecher dem Trierer Publikum seinen Augenschmaus kreieren. Fürs nächste Jahr schmiedet die 4oUferFilme Crew bereits neue Pläne. Beim fünften Open-Air soll ein Trierer Kurzfilmpreis von einer Jury vergeben werden. Einlass zum Kinovergnügen ist ab 21 Uhr. Karten kosten drei Euro. Bei Regen verschiebt sich das Open-Air um eine Woche.