KURZ

DICHTER-NACHLASS: Die Nachkommen des Heimatdichters Peter Schroeder (1875-1935) haben seinen Nachlass an das Trierer Stadtarchiv übergeben. Sein Enkel Michael Schroeder überreichte dem Direktor der Stadtbibliothek, Professor Gunther Franz, symbolisch die vom Verein Trierisch bearbeiteten Unterlagen, die jetzt auch für die Forschung genutzt werden können.

Der 1875 in Mehring geborene Schroeder, der sich auch Peter von der Mosel, Moselanus oder Merula nannte, arbeitete als Lehrer, unter anderem in Trier-West. Er erforschte in der Mundart die "Seele seiner Landsleute", schrieb Peter Kremer im Vorwort zu Schroeders Buch "Mei Bruder on eich".

Mehr von Volksfreund