KURZ

VORTRAG: Zu einem Vortrag über den Sozialreformer Paul Jostock lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung am Mittwoch, 18. Oktober, 19.30 Uhr, ins Museumscafé des Karl-Marx-Hauses, Brückenstraße 10, ein.

Referentin des Vortrags "Paul Jostock und Karl Marx. Ein christlicher Sozialreformer aus der Trierer Region auf der Suche nach einem dritten Weg" ist die Münsteraner Philosophin Kirstin Zeyer. Sie ist Mitarbeiterin am Institut für Cusanus-Forschung der Theologischen Fakultät der Universität Trier. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter 0651/97068-0 oder e-Mail: info.trier@fes.de

Mehr von Volksfreund