KURZ

Ausstellung: "Lichtbilder" nennt sich eine neue Ausstellung von Karola Perrot, die am 18. August im Palais Walderdorff in Trier eröffnet wird. In seiner Sprache von Hell und Dunkel wird die Verbindung von subjektivem Auge und objektiver Kamera zu einem spannenden Dialog, in dem die Objekte Ansichten ihrer Subjektivität geben und gleichzeitig Allgemeingültiges erkennen lassen.

Sowohl die "Aufnahme" als auch deren Entwicklung und Bearbeitung in der Dunkelkammer sind bestimmt vom Auffinden des Gezeichneten. Die Vernissage beginnt am 18. August um 19.30 Uhr. Zur Eröffnung spricht der Vorsitzende der Gesellschaft für Bildende Kunst, Horst Schmitt. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 13 Uhr. Eintritt ist frei.

Mehr von Volksfreund