KURZ

AG FRIEDEN: Irmgard Lücke vom Initiativkreis der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, die Erfahrung aus Kriegs- und Krisenregionen in Ostafrika hat, referiert am Donnerstag, 28. April, 20 Uhr, im Friedens- und Umweltzentrum, Pfützenstraße 1, in Trier über die Gefahren der Instrumentalisierung ziviler Konfliktbearbeitung.

Die Veranstaltung der AG Frieden in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung "Frieden braucht Fachleute", die noch bis zum 30. April in der Basilika zu sehen ist. FÜR NACHTSCHWÄRMER: Die Busse der Stadtwerke fahren am Mittwoch, 4. Mai, im Sternbusnachtfahrplan so wie sonst an einem Freitag. Der Verkehrsbetrieb bietet zusätzliche Busanschlüsse um 1 und um 2 Uhr ab Hauptbahnhof für alle Nachtschwärmer an. Dieser Service, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Asta der Universität, erfordert den Nachtbus-Zuschlag von einem Euro zu allen gültigen Fahrscheinen. Dies gilt auch für Studierende, die ein Semesterticket besitzen.