| 20:39 Uhr

Kurze Zwangspause bei Woolworth

Trier. Ein Unglück kommt selten allein - so geschehen am Montag bei Woolworth in der Trierer Brotstraße 35-37. Erst fiel gegen 13 Uhr in dem Haus, das bei laufendem Betrieb der Kaufhaus-Filiale (im Erdgeschoss) renoviert wird, der Strom aus. Dann bemerkten Mitarbeiter eine Rauchentwicklung und Brandgeruch.

Während sich das siebenköpfige Kaufhausteam und die Kunden nach draußen begaben, rückte die Berufsfeuerwehr mit insgesamt 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen an.
Einsatzleiter Thomas Reinholz zum TV: "Es hat einen kleinen Schmorbrand in der Steuerungsanlage der Klimatechnik auf dem Dach gegeben. Ursache unbekannt." Eine Löschaktion war nicht erforderlich. Nach einer Stunde Zwangspause öffnete das Kaufhaus wieder. Was zu dem Stromausfall geführt hat, ist noch nicht klar. rm.