Kylltalbad Kordel öffnet am 7. Juli

Kylltalbad Kordel öffnet am 7. Juli

Schwimmbad-Fans können sich freuen: Ab Mittwoch, 7. Juli, ist das Kylltalbad in Kordel wieder geöffnet. Die zweijährige Sanierungszeit ist beendet, es gibt neue Attraktionen, darunter eine 35-Meter-Rutsche.

Kordel. Defekte Pumpen hatten das Kylltalbad vor zwei Jahren lahm gelegt, nun ist es wieder voll funktionsfähig - und präsentiert sich nach der Generalsanierung schöner und moderner denn je. Zurzeit bekommt das Freibad noch seinen Feinschliff, es wird gestrichen, bepflanzt, die Becken werden befüllt und beheizt, letzte technische Tests vorgenommen.

Erstmals haben Badewillige am Mittwoch, 7. Juli, ab 14 Uhr Gelegenheit, das für rund 1,9 Millionen Euro sanierte Freibad zu testen. Um 16 Uhr ist die Einweihung geplant, zu der Innenminister Karl Peter Bruch erwartet wird. Tags darauf, am Donnerstag, ist "Schnuppertag" bei freiem Eintritt.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten unverändert



Insbesondere für Familien hat das Kylltalbad an Attraktivität gewonnen. "Der Kleinkinder- und Familienbereich kann sich wirklich sehen lassen", sagt Bürgermeister Wolfgang Reiland. Es gibt zwei Planschbereiche mit Edelstahlbecken, ausgelegt für Kleinkinder und etwas ältere Kinder. Kleine Rutschen, ein Schiffchenkanal und Spielfiguren wie das Krokodil mit Riesenmaul animieren zum Spielen. Es gibt sonnengeschützte Aufenthaltsbereiche. Als Konsequenz aus dem tödlichen Unfall im Bitburger Cascade-Bad hat die Verwaltung den Kleinkinderbereich eingezäunt; freien Zugang (über einen neuen Rollrasen) gibt es nur zur großen Liegewiese, nicht aber in Richtung Nichtschwimmerbecken.

Aus hygienischen Gründen sind die Kinderbecken an einen separaten Filterkreislauf angeschlossen, ebenso der Nichtschwimmerbereich sowie das Schwimmer- und Springbecken. Auch wurde eine neue Pumpenanlage eingebaut.

Auffälligste Attraktion im neuen Kylltalbad ist die 35 Meter lange Halbschalenrutsche am Nichtschwimmerbecken, die sich Schüler bei einer Umfrage gewünscht hatten. Die Beach volleyballanlage steht vorerst noch nicht zur Verfügung.

Die Eintrittspreise und Öffnungszeiten bleiben unverändert. Die wegen der vorzeitigen Schließung vor zwei Jahren nicht mehr nutzbaren Eintrittskarten werden gegen neue ausgetauscht. Auch für Jahreskarteninhaber soll es eine Kulanzregelung geben. Wer für 2010 eine Saisonkarte erwirbt, zahlt wegen der verkürzten Badesaison nur anteilmäßig. EXTRA Eintrittspreise Einzelkarten: Erwachsene drei Euro, Jugendliche, 1,60 Euro, Berufstätige (Abendtarif) 1,60 Euro, Behinderte 1,60 Euro. Zehnerkarten: Erwachsene 22 Euro, Jugendliche und Behinderte elf Euro. Saisonkarten: Erwachsene 60 Euro, Jugendliche und Behinderte 30 Euro. Öffnungszeiten Täglich von 8.30 bis 19.30 Uhr, montags erst ab 12 Uhr, Frühschwimmen dienstags und donnerstags ab 7.30 Uhr (alf)