Kylltalbad Kordel: Sanierung startet am 28. September

Kylltalbad Kordel: Sanierung startet am 28. September

Mit einem "kleinen Spatenstich" am 28. September gibt die Verbandsgemeinde Trier-Land den Startschuss für die Generalsanierung des Kylltalbads Kordel. Das Projekt soll 1,75 Millionen Euro kosten und wird zur Hälfte von Land und Kreis bezuschusst.

Trier. (alf) Nachdem kürzlich der Kreis der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land einen zehnprozentigen Zuschuss für die Sanierung des Kylltalbads zugesagt hatte (der TV berichtete), ist die Fifty-fifty-Regelung perfekt: 50 Prozent geben Kreis und Land, die restlichen 50 Prozent übernimmt der Träger, also die VG.

Wie mehrfach berichtet, hatte im August 2008 die Technik der 30 Jahre alten Einrichtung den Geist aufgegeben; das Bad wurde geschlossen. Am Mittwochabend vergab der Verbandsgemeinderat Trier-Land nun die Abbruch- und Erdarbeiten an die Firma Weiland-Bau (Irrhausen) zum Angebotspreis von 813 000 Euro. Obwohl das günstigste Angebot den Zuschlag erhielt, liegen die Kosten mehr als 30 000 Euro über der Kalkulation des Planungsbüros. Offizieller Baubeginn soll am Montag, 28. September, um 16 Uhr mit einem "kleinen Spatenstich" sein. Ziel ist es, das Bad im Mai 2010 wieder zu öffnen.

Mehr zum VG-Rat Seite 10

Mehr von Volksfreund