Landesbetrieb bewilligt knapp 900 000 Euro für Straßensanierung

Landesbetrieb bewilligt knapp 900 000 Euro für Straßensanierung

Zur Beseitigung von Winterschäden im Straßennetz muss der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in diesem Jahr insgesamt rund 8,9 Millionen Euro aufwenden, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Der LBM Trier, der auch für die Landkreise Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg zuständig ist, bekommt davon 877 000 Euro.

Das ist die zweithöchste Summe der sieben im Verbreitungsgebiet des LBM liegenden Dienststellen. Nur der LBM Bad Kreuznach bekommt mehr Geld zur Straßensanierung: 915 000 Euro. Von 8,9 Millionen entfallen auf Bundes- und Kreisstraßen jeweils 1,8 Millionen Euro. Rund 5,3 Millionen Euro sind für die Beseitigung von Schäden an Landesstraßen erforderlich.
Im vergangenen Jahr musste der LBM für den gleichen Zweck rund fünf Millionen Euro aufwenden. red