| 20:35 Uhr

Landgericht verurteilt zwei Angeklagte wegen Drogenhandels

Trier. Ein 27-jähriger Mainzer ist am Mittwoch am Landgericht Trier zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die zweijährige Freiheitsstrafe für seine mutmaßliche Kundin und Komplizin, eine 26-jährige Jordanierin, wurde zur Bewährung ausgesetzt.


In den meisten Fällen ging es um die synthetische Droge Amphetamin, einmal auch um fünf Platten Haschisch. So soll der Angeklagte Anfang 2013 unter anderem drei Kilo Amphetamin an die Angeklagte verkauft haben. Die Angeklagte soll das Rauschgift mit einem weiteren Komplizen geteilt, gestreckt und weiterverkauft haben. In einem weiteren Fall soll die 26-Jährige dem Angeklagten einen Abnehmer für die Drogen vermittelt haben.
Beide Angeklagten waren bereits vorbestraft, der 27-Jährige sitzt seit April in Untersuchungshaft. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. cus