Landgericht verurteilt zwei Einbrecher

Landgericht verurteilt zwei Einbrecher

Das Landgericht Trier hat gestern zwei Männer aus Trier, 27 und 28 Jahre alt, wegen besonders schweren Diebstahls und bandenmäßigen, gewerbsmäßigen Betrugs zu Freiheitsstrafen von jeweils einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.


Einer der beiden hat aus einem Trierer Schuhhaus 72 Paar Schuhe in einem Wert von 3638 Euro und mehrere Gürtel gestohlen. Aus den Räumen eines China-Restaurants, eines Drogeriemarkts und einer Tankstelle hat er zusammen mit mehreren Komplizen Zigaretten im Wert von 6000 Euro entwendet. Beim Einbruch in einen Großhandelsmarkt hat er Schmiere gestanden, während seine Mittäter 105 Flaschen Whisky und 151 Flaschen Champagner im Gesamtwert von 6200 Euro mitnahmen.
Der zweite Angeklagte war laut Urteil an Einbrüchen in Baumärkte und an dem Verkauf der gestohlenen Ware beteiligt. Außerdem habe er zusammen mit drei Komplizen einen Rauschgifthändler mit dem falschen Versprechen, Marihuana im Kilobe reich liefern zu können, angelockt und um den Kaufpreis von 17 500 Euro betrogen. jp