landkreislex

Extra Alter: Der Ort ist mindestens seit der Römerzeit besiedelt. Darauf weisen verschiedene Funde hin wie die Villa Urbana.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Longuich, Kirsch und Sang-Neuhaus. Herkunft des Ortsnamens: Longuich ist ein galloromanischer Ortsname, der sich von einer Gründung aus dem 1. Jahrhundert namens Longus Vicus, zu Deutsch langes Dorf beziehungsweise langes Viertel, ableitet. Sehenswürdigkeiten: Die Villa Urbana ist eine Wohnanlage aus römischer Zeit. Zudem ist die Moselbrücke eine der wenigen Brücken Deutschlands, die noch über ein Zollhäuschen verfügt. Fläche: 8,82 Quadratkilometer Gehört zur VG: Schweich Einwohnerzahl: 1292 Männer/Frauen: 634/658 Unter 20: 18,3 Prozent Über 65: 19,0 Prozent Bevölkerungsdichte: 146,5 pro Quadratkilometer Das gefällt Christa Rummel (70) an Longuich: "Wir haben in Longuich eine herrliche Landschaft. Zum Fahrradfahren und Spazierengehen ist es ideal. Auch haben wir alles, was man für die Grundversorgung braucht. Das wissen besonders die älteren Bewohner zu schätzen. Die neue Freizeitanlage hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt."alfQuellen: Wikipedia, Staistisches Landesamt

Mehr von Volksfreund