Landwirt wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Landwirt wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Ein 54-jähriger Landwirt aus dem Kreis Trier-Saarburg muss sich wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht verantworten. Die Verhandlung wurde gestern vor dem Trierer Landgericht mit der Verlesung der Anklageschrift eröffnet.


Der Mann soll sich vom Sommer 2011 bis August 2012 mehrfach an einem damals zwölfjährigen Jungen vergangen haben, der mit dem Sohn des Angeklagten befreundet war. Dem Mann wird vorgeworfen, das Kind bei Übernachtungen im Haus des Angeklagten mehr als 40-mal sexuell missbraucht zu haben.
Der Verteidiger kündigte bereits an, sein Mandant würde sich zu den ihm zur Last gelegten Vorwürfen "vollumfänglich geständig" zeigen. Die Beteiligten des Verfahrens haben sich allerdings noch nicht auf einen Strafrahmen für den Fall eines Geständnisses verständigt. Die Verhandlung vor der ersten Großen Jugendkammer des Landgerichts Trier wird am heutigen Dienstag um 9 Uhr fortgesetzt. maf
Diesen und weitere Gerichtsberichte finden Sie im Internet unter www.volksfreund.de/gericht

Mehr von Volksfreund