Larissa Koch trainiert beim TuS Reil junge Kickerinnen

Larissa Koch trainiert beim TuS Reil junge Kickerinnen

Seit 1998 spielt Larissa Koch Fußball. Die 24-Jährige bildet mit ihren 40 Mädchen und jungen Frauen in fünf Teams als Trainerin sogar die Mehrheit der Fußball-Aktiven ihres Vereins TuS Reil.

"Die Jungs spielen ja in Spielgemeinschaften, wir nicht", sagt sie mit Stolz. Für ihr Engagement hat sie schon viele Preise gewonnen, darunter den Theo-Zwanziger-Preis.
Einen richtigen Schub gab es mit der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011. Inzwischen hat Larissa ihren Trainerschein: "Das bringt wieder mehr Motivation und Spaß." Warum ist Damenfußball so wichtig? Die Gleichberechtigung spiele eine Rolle, sagt die Trainerin. In gemischten Teams könne man in dieser Sportart ja nicht spielen.
Als Team sind die Kickerinnen im TuS Reil längst anerkannt. Ziel ist, aus der Bezirksliga mit viel Trainingsfleiß und Toreschießen einmal in die Rheinland-Liga aufzusteigen.
Aber Damenfußball beim TuS Reil bedeutet mehr: "Ich bin mit meiner Mannschaft in Altenheime gefahren. Dort haben wir zur Gitarre Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen." Auch Plätzchen und Kuchen hatten sie dabei. Finanziell wird ein Kinderheim in Ruanda unterstützt, bei einem Trinkwasserbrunnen und einem neuen Schulhaus. doth
Wenn Sie, liebe Leser, finden, dass Larissa Koch Monatssieger als Respekt-Preisträgerin im Dezember werden soll, rufen Sie an und stimmen Sie für sie unter der Rufnummer 0137/8226675-04 ab oder geben Sie Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" text="www.volksfreund.de/respekt" class="more"%> ab.

Mehr von Volksfreund