Laufen für den guten Zweck

Etwa 350 Schüler der Realschule plus Trier-Ehrang haben auf dem Biewerer Sportplatz ihre Ausdauerfähigkeit in den Dienst einer guten Sache gestellt. Schülervertretung und Sportlehrer hatten einen Spendenlauf organisiert, dessen Erlös der Flüchtlingshilfe Trier und der Gestaltung des Schulhofes zugute kommen soll.

Die Laufleistungen der Schüler wurden von Eltern, Großeltern und Sponsoren honoriert. Ein Schüler der fünften Jahrgangsstufe lief etwa zehn Kilometer, einer aus der siebten schaffte sogar 21,1 Kilometer - die Distanz eines Halbmarathons. Nach aktuellem Stand kamen rund 1500 Euro zusammen. Die Organisatoren sind sehr zufrieden und schließen eine regelmäßige Wiederholung der Veranstaltung nicht aus. red/Foto: Schule

Mehr von Volksfreund