Lebenslänglich für Wotan

TRIER. (pr) Der Richard Wagner Verband Trier präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Theater Trier am Sonntag, 20. Februar, 11.15 Uhr, im Theaterfoyer eine etwas andere Klaviermatinée mit dem Münchner Pianisten Thomas Emmerling.

Der Künstler hat sie betitelt mit "Richard Wagners Ring des Nibelungen im Lichte des Deutschen Strafrechts". Denselben Titel trägt eine Schrift von Ernst von Pidde, Amtsrichter im niedersächsischen Gifhorn, der eine schonungslose Abrechnung mit germanischen Göttern und Wagners Nibelungen-Ring hält. Angefangen bei Wotan bis hin zu den Riesen Fasolt und Fafner, gehören sie alle ins Zuchthaus. Seine Forderung: Opern in Zukunft ohne Musik, denn dieselbe dient nur zur Verbrämung strafrechtlich relevanter Tatbestände. Von Pidde war zwar ein Musikliebhaber - ein Jagdunfall hatte sein Cello-Studium verhindert, aber kein Wagner-Fan. Genauso hat Thomas Emmerling aus der Beschäftigung mit Wagner diese Klavier-Matinée konzipiert. Das Ergebnis ist ein kurzweiliges Programm. Karten zum Preis von 8 Euro an der Theaterkasse.

Mehr von Volksfreund