1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Lebensretter unter neuer Führung

Lebensretter unter neuer Führung

Nach 42 Jahren hat Gerd Loskill den Vorsitz des Ortsverbands Schweich der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in jüngere Hände abgegeben. Sein Nachfolger ist der 31-jährige Christoph Reh.

Schweich. In der Jahresmitgliederversammlung der DLRG Schweich hat Christoph Reh die Aufgaben des Vorsitzenden von Gerd Loskill (63) übernommen. Reh wurde mit großer Mehrheit gewählt.
Zuvor hatte Loskill auf die vergangenen Jahre und das Wirken der Ortsgruppe Schweich zurückgeblickt. Begonnen hatte alles mit einem geliehenen Traktor und einem alten Boot. Darauf wurde trotz einiger Rückschläge immer weiter aufgebaut.
Vor knapp sieben Jahren ist es dem Verein nach einer langen Durststrecke gelungen, eine eigene Halle in unmittelbarer Nähe des Freibades zu erbauen und zu beziehen. Loskill erinnerte aber auch daran, dass man die Hilfe des Vereins beim Wachdienst an der Mosel oder auch im Schwimmbad nur mit viel Idealismus zum Wohl für die Allgemeinheit anbieten könne. "Wir sind immer bemüht, der Jugend in unserem Verein ein gutes Zuhause zu geben", sagte der scheidende Vorsitzende. Für die Unterweisung und Unterrichtung der jungen Leute würden Ausbilder mit besten Fachkenntnissen zur Verfügung stehen. "Wir haben uns der Sache verschrieben und leben unsere Satzung", sagte Loskill. Dabei sei auch mal der Griff in die eigene Geldbörse nötig, um Stiefel, Helm oder Einsatzanzug anzuschaffen.
290 Mitglieder



Die Tätigkeitsberichte aus den einzelnen Bereichen des 290 Mitglieder zählenden Vereins belegen das kontinuierliche Wirken im Bereich der Ausbildung und der ständigen Einsatzbereitschaft. So wurden im vergangenen Jahr sieben Übungen mit insgesamt 273 Stunden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) sowie den Freiwilligen Feuerwehren aus Schweich und Issel veranstaltet. dis