Lebhafter Abend

TRIER. Fünf Stunden, viele Gäste, ein buntes Unterhaltungsprogramm und noch mehr Auszeichnungen: Die KG Onner Ons feierte am Samstagabend ihr Ordensfest. Auch die Benefizaktion "Meine Burg" wurde unterstützt.

Wer am Samstagabend in der Residenz der KG Onner Ons, dem ehemaligen französischen Gymnasium in St. Matthias, das diesjährige Ordensfest besuchte, der musste sich auf einen langen Abend einstellen. Mit fast fünf Stunden Programm wartete die zweitälteste Trierer Karnevalsgesellschaft auf. Ein lebhafter und abwechslungsreicher Abend wurde es für die Besucher, zu denen neben vielen Gästen aus anderen Trierer Vereinen auch Delegierte aus Saarbrücken-Burbach und dem pfälzischen Hettenleidelheim gehörten. Neben der Ordensverleihung gab es auch jede Menge Unterhaltung. Angefangen von Zauberei, über Tänze bis hin zu der Büttenrede vom "Lampenpitter" und Auftritten von Aktiven aus Gastvereinen wie den "Wappedies" von der KG Trier-Süd, die vielfältigen Darbietungen machten das Ordensfest zu einem unterhaltsamen Abend. Aber auch in diesem Jahr standen nicht nur Auszeichnung und Vergnügen im Vordergrund. Die "Sausemaus" (Anita Sausen) war wieder im Publikum unterwegs, um Geld zu sammeln, in diesem Jahr für die Aktion"Meine Burg" des Trierischen Volksfreunds und des Kinderschutzbundes. Und die können sich freuen. Gegen Ende des Abends sind dann insgesamt 844,29 Euro zusammengekommen. "Bei Onner Ons dao is et schien, och em Jaohr des Konstantin." - das Motto der Session war für die Anwesenden auch das Motto des Abends. Geehrt wurden mit dem Verdienstorden der KG Onner Ons Heinz Lochen und Hans Peters, mit dem ATK-Orden Hilde Eylenz, Rita Lambio und Karl-Heinz Heilig, zum Ehrenrat ernannt wurden Jürgen Jacobs, Jürgen Wolff, Dieter Friedrich und Bernhard Kaster. Die Wappedies von der KG Trier-Süd (Werner Franzen, Dietmar Schwan und Peter Siegfried Klein) wurden mit dem Spaaßvugel-Orden ausgezeichnet.