Lehrer und Förderer, Visionär und Gestalter

Lehrer und Förderer, Visionär und Gestalter

Der langjährige Konventobere und Hausobere im Brüderkrankenhaus Trier, Bruder Albert (Alois Wollscheid), ist im Alter von 88 Jahren am frühen Morgen seines Geburtstags auf der Brüderstation im Konvent in Trier verstorben.Der gebürtige Tarforster trat 1945 in die Gemeinschaft der Barmherzigen Brüder ein und legte im März 1953 seine ewigen Gelübde ab.

Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger, zum Masseur und zum medizinisch-technischen Assistenten war Bruder Albert von 1957 bis 1976 Lehrer und Leiter der Krankenpflegeschule am Brüderkrankenhaus. Im Dezember 1976 übernahm er die Position des Konventoberen und Hausoberen. Von 1979 bis 1988 war Bruder Albert Provinzial der deutschen Provinz der Brüdergemeinschaft. Sein Motto prägte sein Wirken: "Der Mensch steht im Mittelpunkt."
Nach seiner Zeit als Provinzoberer war Bruder Albert 15 Jahre lang Haus- und Konventoberer in Trier, Koblenz und Paderborn. 2002 kam er zurück nach Trier und übernahm im damaligen Alter von 75 Jahren kleine Aufgaben und Dienste innerhalb der Gemeinschaft der Barmherzigen Brüder.
Die Kongregation der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf erinnert sich an den Verstorbenen als "großen Lehrer und Förderer, Visionär und mutigen Gestalter". red

Mehr von Volksfreund