Lernlandschaft für Schlaue

TRIER. (woc) Zur Einrichtung des Hochbegabtenzweigs am Trierer Auguste-Viktoria-Gymnasium (AVG) sind weitere Umbauten nötig. Mit diesem Thema beschäftigte sich der Trierer Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung.

Nachdem im vergangenen Jahr Räume für zusätzliche pädagogische Fachkräfte eingerichtet wurden, soll in diesem Jahr in der offenen Pausenhalle ein Schüleraufenthaltsraum eingebaut werden. Weiter sei erforderlich, so Schuldezernent Ulrich Holkenbrink in seinem Antrag an den Stadtrat, dass eine Lernlandschaft mit Leseecke und "virtuellem Wissenszentrum" eingerichtet werde. Außerdem müsse die Haustechnik grundlegend erneuert werden. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 337 500 Euro. Davon übernimmt das Land rund 237 000 Euro. Die Stadt Trier zahlt die restlichen 100 000 Euro. Der Ratsmitglieder stimmten dem Antrag in ihrer jüngsten Sitzung ohne Gegenstimme zu.