Lesen mit dem Weltmeister

Die Schüler der Grundschulen Biewer, Ehrang und Quint gehen mit Leseweltmeister Stefan Gemmel auf Abenteuerreise. Gemmel liest den Kindern aus seinem Roman "Im Zeichen der Zauberkugel" vor.

Diese Lesung, die zur späteren Veröffentlichung auf CD auch mitgeschnitten wird, eröffnet das neue Bildungsbündnis 2016 Trier-Ehrang. Das Bündnis wurde im Rahmen des Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vom Friedrich-Spee-Gymnasium Trier, dem Jugendtreff Ehrang-Quint e.V. und dem Friedrich-Bödecker-Kreis Rheinland Pfalz e.V. gemeinsam ins Leben gerufen. "Wir sind davon überzeugt, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung durch die innovativen und kreativen Ideen der Autorenpaten zur Leseförderung und Literaturvermittlung wesentlich gefördert werden. Die Kulturtechniken Lesen und Schreiben sind nach der Schule von entscheidender Bedeutung im Beruf", betont Manfred Bitter, Vorstandsvorsitzender der Nikolaus Koch Stiftung, die das Bündnis seit 2013 unterstützt.
Ziel des Bündnisses ist es in diesem Jahr, die eigenen Erfahrungen weiter auszubauen und die persönlichen Verbindungen der Kinder und Jugendlichen zu den Autoren des Bündnisses Stefan Gemmel, Manfred Theisen, Gisela Kalow, Uschi Flacke und Ibrahima Ndiaye zu vertiefen. red