Leserbrief: Das ist peinlich für eine bekannte Touristenstadt wie Trier

Ihre Meinung : Das ist peinlich für eine bekannte Touristenstadt wie Trier

Infrastruktur

Zu Berichten über den Trierer Hauptbahnhof:

Ich habe kürzlich erstmals Urlaub an der Mosel gemacht und dabei auch Trier einen Besuch abgestattet. Die Tage waren wunderbar, die Moselgegend ist einfach unbeschreiblich schön. Auch Trier hat mich, trotz der großen Hitze, sehr beindruckt.

Was ich aber dann auf dem Trierer Hauptbahnhof vorfand, hat mich schwer geschockt. Auf dem Weg zum Zug zurück in unseren Urlaubsort musste ich die Toilette im Bahnhof aufsuchen und erlebte die Hölle. Bereits auf der dunklen Treppe hinunter schlug mir beißender Geruch entgegen. Die dunklen, verschmutzten Gänge zu den Toiletten wirkten beängstigend, aber der Anblick der Damentoiletten waren derart erschreckend, dass ich die Räumlichkeiten so schnell wie nur möglich wieder verlassen habe.

Ich müsste bei der Beschreibung der Örtlichkeiten jetzt Wörter benutzen, die ich nicht benutzen möchte. Noch nie in meinem Leben habe ich derart verschmutzte, eklige öffentliche Toiletten gesehen, und ich bin dienstlich sehr häufig auf Reisen. Ich halte diese Zustände für wirklich hochnotpeinlich für eine bekannte Touristenstadt wie Trier.

Die wunderbare Moselgegend und die Freundlichkeit der Menschen aber haben den Urlaub letztlich wunderschön werden lassen.

Sabine Herzog, Berlin

(red)
Mehr von Volksfreund