1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Leserbrief zum Altstadtfest Trier: Wer will Bier aus dem Becher?

Ihre Meinung : Wer will Bier aus dem Becher?

Feste & Feiern

Zum Bericht „Becher(n) für Triers Altstadtfest“:

Dass zur Verbesserung des Budgets etwas in die Kasse muss, ist ja verständlich. Zur Erhebung von Eintritt hat der Veranstalter wohl keinen Mut, es wäre auch wohl zu aufwendig. Beim ersten Getränk von jedem die 3 Euro zu kassieren und ein Bändchen auszugeben, dürfte praktikabel sein. Die Idee mit dem Plastikbecher für 3 Euro finde ich nicht gut. Den dann noch Kulturbecher zu nennen, ist schon makaber. Der Gedanke, ein kühles frisches Pils aus solch einem Gefäß zu trinken, ist wirklich grauenhaft. Hygienisch ist solch ein Becher auch schlechter als ein Glas. Wir sind doch nicht beim Football-Superbowl in Miami. Zusätzlich landen die meisten der Tausenden Becher sowieso im Müll. Gerade das gepflegt frisch gezapfte Pils in einem Glas mit Schaum gehört zu Deutschlarnds Trinlkultur wie Riesling oder Sekt. Der TV, ja immer an Kultur, Qualität und Nachhaltigkeit interessiert, sollte mal eine Umfrage machen, wer sein Bier auf dem wunderschönen Altstadtfest aus Plastik trinken will.