1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Lesung über Juden im Ersten Weltkrieg

Lesung über Juden im Ersten Weltkrieg

Das Schicksal jüdischer Soldaten des Ersten Weltkrieges ist Thema einer Lesung am Dienstag, 4. November, 19.30 Uhr, in der ehemaligen Synagoge Schweich. Raymond Wolff aus Berlin wird aus Briefen und Postkarten von Leo Scheuer vortragen, die dieser als jüdischer Soldat von der Westfront in die Heimat geschickt hat.

Wolff ist Mitherausgeber eines Buches, in dem die Korrespondenz Scheuers veröffentlicht wird.
Verbunden wird die Lesung mit einem Referat zum Schicksal von fünf Schweicher Juden, die im ErstenWeltkrieg gefallen sind. Insbesondere wird dem Schicksal zweier dieser Gefallener und ihrer Familien nachgegangen. Hierzu referiert Philipp Gemmel aus Schweich. Der Abend ist eine Veranstaltung der Projektgruppe "Jüdisches Leben in und um Schweich" in Kooperation mit dem Dekanat Schweich-Welschbillig, der VHS Schweich, der KEB-Fachstelle Trier und "Kultur in Schweich". red