Lesung zum Schicksal Föhrener Auswanderer

Lesung zum Schicksal Föhrener Auswanderer

Föhren (red) Das Schicksal von Föhrener Familien, die nach Algerien ausgewandert sind, beschreibt Monika Traut-Bonato in ihrem Buch "Verlassene Heimat Mosel - die Tragödie von Dünkirchen 1846". Am Donnerstag, 28. September, 19 Uhr, liest die Autorin im Bürgerhaus daraus.

Besonders stark war die Auswanderwelle vor 200 Jahren in der Eifel-Mosel-Hunsrück-Region. Und es waren auch Familien aus Föhren, die ihr Glück in der Ferne suchen und vor Armut und Hunger fliehen wollten. Aber sie kamen nie in Brasilien an. Stattdessen landeten sie nach ungewolltem fünfmonatigen Aufenthalt in Dünkirchen in Algerien.

Mehr von Volksfreund