Bildung: Levana-Schule startet neues Projekt

Bildung : Levana-Schule startet neues Projekt

Die Levana-Schule Schweich ist in ein neues Erasmus+-Projekt gestartet. Gemeinsam mit Schülern und Lehrern aus sechs europäischen Förderschulen werden in diesem Projekt verschiedene Freizeitmöglichkeiten erprobt.

Mit dabei sind Schulen aus Rudolstadt/Thüringen, Pula/Kroatien, Stribro/Tschechien, Lesnica/Polen, Puck/Polen und Schweich/Deutschland.

Das Ziel der Freizeitaktivitäten ist die Stärkung des interkulturellen Bewusstseins und richtet sich gegen Fremdenfeindlichkeit und jegliche Formen von Ausgrenzung und Intoleranz. Das Projekt unterstützt die Verwirklichung des europäischen Gedankens bei Schülern, Lehrern und weiteren Partnern. Das erste Treffen der Schulen fand in Pula (Kroatien) zum Thema „Zirkus – Zirkustricks“ statt.

Ausdauer, Konzentration, Selbstvertrauen und Teamfähigkeit waren in dieser Woche gefragt. Schließlich fand jeder entsprechend seinen Stärken und Neigungen seinen Platz in der Manege. Egal ob bei der Akrobatik, Jonglage, Stelzenlauf oder als Seiltänzer, die verborgenen Talente kamen zum Vorschein.

Nun freuen sich die Schüler bereits auf das nächste Wiedersehen in Lesnica/Polen im März, wo beim Tanzen alte und neue Freundschaften aufgefrischt und gepflegt werden.

Mehr von Volksfreund