Liberal und lesbisch

TRIER. (red) Die ersten Vortragstermine im Kaffee P (ehemaliges Lesecafé) der Produktion am Domfreihof stehen fest: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Strategien gegen Neoliberalismus" (Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz, mit der Globalisierungsgegnergruppe "attac" und dem Arbeitskreis Lateinamerika der Uni Trier) findet am Donnerstag, 2. November, 20 Uhr, der Vortrag statt: "Was ist Neoliberalismus?

Politische Strategie und Ideologie, Ziele sowie Folgen." Am Freitag, 3. November, 19.30 Uhr, geht es um die "Standortbestimmung Lesbenpolitik": Ausgehend vom Begriff "Lesbe" betrachtet der Vortrat von Elke Heinicke und Jule Blum die darauf basierenden Lesbenpolitik. Anschließend darf diskutiert werden. Am Mittwoch, 8. November, 20 Uhr geht es weiter mit den "Strategien gegen Neoliberalismus". Thema: "Die Auswirkungen des Neoliberalismus und Widerstand - Beispiele aus Lateinamerika". Am Freitag, 10. November, steht um 19.30 Uhr der Vortrag "Queering Cowboys - Hollywoods neue Männlichkeiten?" auf dem Programm. Vor dem Hintergrund der Debatte um Männlichkeit und deren vermeintliche Krise, beschäftigen sich Bernd Elzer und Melanie Ulz mit dem Hollywood-Streifen Brokeback Mountain und den darin behandelten Männlichkeitskonzepten.