Lieber fit als fast und fett

Die Kochworkshops der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland waren in den vergangenen beiden Jahren der Renner im TV-KLASSE!-Projekt. Im Frühjahr 2015 geht es weiter, bis 14. Dezember können sich Klassen dafür bewerben.

 Leckeres geschmackvoll angerichtet: Die Klasse 8a des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Trier hat im vergangenen Jahr einen von 17 AOK-Kochworkshops im Rahmen des KLASSE!-Projekts gewonnen. TV-Foto: Archiv/Björn Pazen
Leckeres geschmackvoll angerichtet: Die Klasse 8a des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Trier hat im vergangenen Jahr einen von 17 AOK-Kochworkshops im Rahmen des KLASSE!-Projekts gewonnen. TV-Foto: Archiv/Björn Pazen

Trier. Die Ernährungsberaterinnen der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland sind in den Startlöchern, das Motto und das Programm stehen fest, es kann wieder losgehen: Nach der überwältigenden Resonanz der Kochworkshops des KLASSE!-Partners in den Jahren 2013 und 2014 geht es im Frühjahr 2015 in die nächste Runde. Für 15 Klassen aller Schultypen aus der ganzen Region (ab Stufe acht) bietet die AOK wieder die begehrten Kochworkshops an, zwischen dem 5. Februar 2015 und dem Start der Osterferien.
Nachdem der Schwerpunkt in diesem Frühjahr bei gesunden Partyhäppchen lag, geht die AOK in den kommenden KLASSE!-Workshops das Thema Fast Food an: "Burger 2.0. - die Fitnessvariante" heißt das Motto, den Schülern werden gesunde Alternativen zu Döner, Pizza und eben Burgern aufgezeigt.
"Im Mittelpunkt stehen Gerichte, die gesund sind, aber auch schnell zubereitet werden können", sagt Petra Margraff, die für die AOK die Kochworkshops organisiert. Auf dem Speiseplan stehen unter anderem Gerichte wie Gemüse-Pizzolini, gefüllte Pita-Brote, Spaghetti-Salat oder Früchte-Tiramisu, dazu gibt es selbst gemachte Smoothies. "Das ist alles gesundes Fast Food", betont Margraff.
Der Schwerpunkt der rund vierstündigen Kochworkshops liegt natürlich im selber Kochen, zu Beginn steht aber auch ein theoretischer Teil, in dem die Schüler nicht nur für gesunde Ernährung sensibilisiert werden, sondern sich auch mit dem Thema Fast Food kreativ auseinandersetzen sollen.
Die AOK stellt für alle Kochworkshops nicht nur die speziell ausgebildete Ernährungsberaterinnen, sondern auch alle Zutaten und natürlich Kochmützen und Kochschürzen für alle Teilnehmer. Insgesamt werden 15 Kochworkshops verlost, bewerben sich mehr Klassen, entscheidet das Los. Teilnehmen können auch Klassen, die nicht über eine eigene Schulküche verfügen, die Workshops werden in diesen Fällen in den AOK-Küchen in Trier, Bitburg, Wittlich, Bitburg oder Daun veranstaltet. Die Bewerbung ist ganz einfach: Nur bis zum Einsendeschluss am 14. Dezember eine Mail schreiben an b.pazen@volksfreund.de , mit folgenden Informationen: Name und Telefonnummer der Schule, Name der Klasse, Name und Mailadresse des betreuenden Lehrers, Anzahl der Schüler, Schulküche vorhanden ja oder nein. Die Gewinner werden dann während den Weihnachtsferien ausgelost und Anfang Januar benachrichtigt, die Termine der AOK-Kochworkshops sind zwischen dem 5. Februar und dem Start der Osterferien. BP