LKW-Fahrer dreht und bleibt stecken

LKW-Fahrer dreht und bleibt stecken

Ein LKW-Fahrer hat am Freitagabend gegen 18 Uhr vergeblich versucht, auf der Luxemburger Straße (B 49) in Trier seinen Sattelzug zu wenden, und damit einen langen Stau ausgelöst.Der Fahrer war in Richtung Luxemburg unterwegs, als er beschloss, umzudrehen und in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke zurückzufahren.

Dazu wollte er eine Stelle nutzen, die für Autos zum Wenden vorgesehen, jedoch für lange LKW viel zu eng ist.
Die Folge: Die Zugmaschine des LKW geriet beim Wendevorgang auf einen Grünstreifen und blieb dort stecken. Dadurch waren beide Fahrspuren in Richtung Stadtmitte blockiert. Der Verkehr wurde zeitweise über eine Seitenstraße an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Für die Bergung des Sattelschleppers musste die Luxemburger Straße zeitweise sogar komplett gesperrt werden. cus

Mehr von Volksfreund