LKW rammt LKW auf der A 64 - Staus im Berufsverkehr

LKW rammt LKW auf der A 64 - Staus im Berufsverkehr

Ein LKW ist am Mittwoch gegen 15.45 Uhr auf der A 64 auf einen Pannen-LKW aufgefahren. Während der Bergungsarbeiten, die noch bis in die Nacht andauerten, war die Strecke gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.


Laut der Autobahnpolizei Schweich hatte kurz vor der Ausfahrt zur B 51 Richtung Bitburg ein 60-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Gefährt auf der Pannenspur gestanden, als er von einem auf der rechten Spur fahrenden LKW wegen Unachtsamkeit des 55-jährigen Fahrers gerammt wurde.

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurden beide Sattelzüge der Länge nach aufgerissen und erheblich beschädigt, sodass Teile der Ladung, in Kartons abgepackte Metallzubehörteile, auf die Straße fielen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 100.000 Euro. Nach Einschätzung der Autobahnpolizei Schweich musste die Autobahn in Fahrtrichtung Luxemburg noch bis in die Nacht wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei die Berufsfeuerwehr Trier sowie die Feuerwehren aus Biewer, Ehrang und Pfalzel sowie der Notarzt und ein Rettungswagen des DRK Ehrang.

Mehr von Volksfreund